> Zurück

Spielbericht Cup 1/32 Final: FC Turgi 1 - FC Gontenschwil 1 1-0 (0-0)

Zlotorowicz Stephan 30.08.2017

Die Ausgangslage vor dem Spiel war klar. Mit dem FC Gontenschwil trafen wir auf den aktuellen Co-Leader der 2.Liga, welcher nach zwei Spielen noch mit reiner Weste dastand. Wir wussten, dass wir nur mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, viel Laufbereitschaft und Solidarität eine Chance hatten.

Bereits mit unserem zweiten Ballkontakt, notabene nach eigenem Anspiel, machte uns der Gast aus Gontenschwil klar, dass uns heute ein schwieriges Spiel bevor stand. Der 2.-Ligist legte ein für uns horrendes Tempo vor, verlagerte geschickt die Seiten und zwang uns zu sehr viel Laufarbeit. Es dauerte knapp 30 Minuten bis wir den Respekt vor dem Gastteam ablegen konnten und auch selber besser ins Spiel reinfanden. Der Druck blieb jedoch hoch und Gontenschwil erspielte sich Chancen im "Minutentakt", jedoch ohne zählbaren Erfolg. Die grösste Chance vereitelte unser Geburtstagskind Flo mit einer Glanzparade oder der Gast scheiterte an der vielbeinigen Abwehr resp. am eigenen Unvermögen.

In der Pause galt es sich nochmals zu sammeln und die Kräfte neu zu mobilisieren. Wir wussten, dass mit fortlaufender Spieldauer der Favorit nervöser werden wird und unsere Chance kommen wird.

Die zweite Halbzeit begann wie der Erste aufgehört hatte. Der 2.-Ligist setzte uns weiter unter Druck, die Angriffe wurden aber immer unpräziser, was es uns nach und nach ermöglichte, besser ins Spiel zu finden und den Ball auch mal in den eigenen Reihen zu halten. Mit den Einwechslungen von Elba (50.Min.) und Marc (65.Min.) kamen frische Kräfte ins Spiel welche sich nahtlos ins Spiel integrieren konnten. Kurz nach seiner Einwechslung konnte sich Marc bereits ein erstes Mal in Szene setzen, leider traf er den Ball beim Versuch einer Direktabnahme nicht richtig. Diese Möglichkeit setzte jedoch im ganzen Team nochmals Kräfte frei und wir spürten, dass die Sensation möglich ist. Nach einem verunglückten Zuspiel in der Gontenschwiler Defensive konnte Marc plötzlich alleine aufs Tor ziehen. Von so viel Freiheiten überrascht, verzog er jedoch knapp. Aber aller guten Dinge sind drei! Nach einem Abspielfehler des unterbeschäftigten Gäste-Schlussmanns knallte Marc den Ball in der 85.Minute mit einer Direktabnahme aus 30 Metern zum umjubelten Führungstreffer in die Maschen. Gontenschwil warf nun alles nach vorne. Mit Streuni wechselten wir noch unseren Flügelflitzer ein, welcher sich innert kurzer Zeit gleich mehrmals mit seinem Kampfgeist und seiner Schnelligkeit auszeichnen konnte. Die letzten Kräfte wurden mobilisiert und mit viel Geschick konnten wir uns auch in den letzten Minuten schadlos halten. Abpfiff, und es gab kein Halten mehr, die Sensation war geschafft! Gratulation an das gesamte Team zu einer tollen Mannschaftsleistung! Besten Dank auch an Adi und Marc vom Zwöi für ihren tollen Einsatz!

Ein grosses Kompliment auch an die Spieler und den Staff des FC Gontenschwil, welche sich nach Spielschluss als faire Sportsmänner präsentierten!

 

Aufstellung Turgi 1: F.Banholzer - D.Züfle, S.Oberholzer, A.Vogt, B.Vasiljevic (E.Lubishtani) - H.Lourenco (M.Renold), P.Knall, A.Crameri, D.Burger - M.Brack (M.Süess), B.Ammann

 

Matchbericht FC Gontenschwil

http://www.fcgontenschwil.ch/de/spielbetrieb/matchberichte?ID=628